Juden Witze

Seite 2 von 2

In der Kategorie Juden befinden sich 39 Witze.

Juden Witz vom 17.07.2015

Die Israelis sind recht knapp in Devisen. Die Regie­rung hat eine irrsinnig hohe Steuer auf Luxusgüter. Und deswegen wird jeder Reisende, der aus dem Ausland kommt, untersucht, ob er auch nichts ein­schmuggelt, was sonst hoch versteuert werden müßte. Moische war in Paris. Und er hat seiner Frau einen süßen, kleinen Minischirm mitgebracht, den er in die Hosentasche steckt. Wie das Übel es will - die Passagiere müssen sich einer starken Kontrolle unterziehen; Moische wird sogar von einem Zöllner abgetastet. Der fängt oben an, tastet, tastet - und kommt dann an die Hosentasche. Er fühlt. "Was ist das?" fragt er streng und tritt einen Schritt zurück. "Oh, wissen Sie, Herr Zöllner", sagt Moische. "Das ist eine kleine süße Überraschung für meine Frau." "Aha", lächelt der Zöllner. "Jetzt aber schnell nach Hause!"
Details

Juden Witz vom 07.07.2015

Die keusche Sarah hat endlich ihren Daniel geheiratet. Und Daniel zieht sich aus. Zum erstenmal sieht Sarah seine Männlichkeit. "Daniel!" ruft sie. "Daniel, du hast gelogen!" "Wieso hab ich gelogen?" "Da", sagt Sarah und zeigt auf seine Männlichkeit. "Du hast mir gesagt, das wären 15 Zentimeter." "Reg' dich ab", sagt Daniel. "Stimmt doch. Zehn Zentimeter vorher und fünf Zentimeter nachher."
Details

Juden Witz vom 07.02.2015

Grün ist Propagandist der israelischen Regierung und hält Volksreden in Tel Aviv. "Ich bin Israeli! Ich bin als Israeli geboren, und ich will leben als Israeli und sterben als Israeli." "He, Grün!" ruft der Blau aus der Menge. "Hast du denn gar keinen Ehrgeiz?"
Details

Juden Witz vom 29.01.2015

Ein evangelischer Pfarrer kommt in den Himmel. "So", sagt Petrus, "du hast dich auf Erden brav geschlagen, du warst immer recht eifrig, die Leute zur Religion zu bekehren, hier im Himmel darfst du einen Ford fahren." §tolz fährt der evangelische Pfarrer den Ford im Himmel spazieren. Nach geraumer Zeit trifft er einen katholischen Priester - auch in einem Ford. Während sie sich unterhalten, kommt ein Rabbi vorbei - in einem 450er Mercedes. "Soll der auf der Erde so gut gewesen sein, daß er mit so einem teuren Wagen im Himmel spazierenfahren darf?" fragt der evangelische Pfarrer erstaunt. Der Katholische schüttelt den Kopf. "Das hat nichts mit dem Lebenswandel zu tun", sagt er ganz ruhig. "Das ist Verwandschaft."
Details

Juden Witz vom 25.09.2014

Bankier Silberstein ist außer sich vor Wut. "Hören Sie, Sarah", sagt er. "Habe ich heute morgen erfahren, daß Sie sich gestern abend verlobt haben mit meinem Sohn. Wäre es nicht gewesen ehrlich und anständig, wenn Sie mich zuerst gefragt hätten?" "Nun", sagt die frische Braut. "Hören Sie zu, guter Silberstein: Hab ich zwar lange geschwankt, aber dann habe ich mich doch entschieden für den Jüngeren."
Details

Juden Witz vom 27.07.2014

"Die Jugend ist vollkommen verdorben", sagt Moische zu seinem Freund. "Wie kommst du darauf?" "Die meisten lügen von dem Tag an, wo sie sprechen können." "Also - das ist ein bißchen zu stark!" "Doch, doch", beteuert Moische. "Ich kenne eine ganze Menge Kinder, die sagen zu einem Mann Vater - der kann's gar nicht gewesen sein."
Details

Juden Witz vom 30.06.2014

Grünspan schluchzt zum Herzerbarmen. "Mein armes Weib, meine arme Sarah! Was soll ich tun? Mein Schmerz überwältigt mich!" schreit er am Grab seiner Frau. Hilfreiche Freunde bringen ihn zum Ausgang. Und dann - nachdem sie ihn allein haben gehen lassen, machen sie sich Sorgen um ihn. Zwei seiner Freunde gehen zu Grünspan ins Haus. Die Haustür ist offen, sie gehen ins Haus - und finden Grünspan nackt in der Armen seiner Schwägerin auf dem Divan. "Grünspan!" ruft einer seiner Freunde. "Vor drei Stunden hast du deine Frau begraben!" "Weiß ich das, weiß ich!" schluchzt Grünspan auf. "Aber weiß ich nicht, was ich tue in meinem Schmerz!"
Details

Juden Witz vom 08.04.2014

Isaak kauft zwei Lotterielose. Der Hauptgewinn von 100000 Mark fällt auf sein Los. Mit Tränen in den Augen kommt er zu seinem Freund Grün. "Hab ich gelesen in der Zeitung, daß du gemacht hast den Hauptgewinn auf dein Los!" ruft Grün. "Nun, nebbich, warum weinst du denn? Hast du doch gewonnen!" "Muß ich weinen", schluchzt Isaak. "Warum hab ich kaufen müssen das zweite Los?"
Details

Juden Witz vom 31.07.2013

Madame Silberstein kannte den kleinen Moische vom Tage seiner Geburt an. Kein Wunder, denn er war der Sohn ihrer besten Freundin. Sie ist nun vor acht Jähren gestorben, und Kohn ist einer der berühmtesten Chirurgen Israels. Madame Silberstein muß zu einer größeren Operation ins Krankenhaus. Chirurg Kohn kommt und fragt, wie es ihr geht. "Kohn, mein Leben", sagt sie zu ihm. "Ich fühle mich gut. Aber wenn du mich operierst - mach' deine Sache gut, sonst werde ich sofort alles berichten deiner Mutter."
Details

Juden Witz vom 27.07.2013

Isaak ist Kapitän und Moische ein Rechtsanwalt. Und Freunde sind sie beide. Jetzt muß Isaak auf eine lange Seereise gehen. "Hör zu, Moische", bittet er seinen Freund, den Rechtsanwalt. "Achte auf meine Frau." "Isaak", sagt der andere. "Kannst dich darauf verlassen." Nach elf Monaten kommt Isaak wieder - und erfährt, daß seine Frau intime Beziehungen mit Moische gehabt hat - und daß das Kind schon da ist. "Strafen werde ich dich nach dem Seerecht!" ruft Isaak und greift nach dem Messer. "Du kennst das Seerecht: Du weißt, daß jeder seine Rute verliert, der in fremden Gewässern fischt." "Sehe ich ein", sagt Moische. "Aber schau - das Haus in dem ich mit deiner Frau war, war kein Seehaus, sondern ein Landhaus. Und nach dem Landrecht gilt was anderes: Wer auf fremden Boden säet verliert seinen Samen. Die Frucht allerdings gehört dem Eigentümer."
Details

Juden Witz vom 31.03.2013

21 Jahre ist der Herschel nun alt - und will das Elternhaus sang- und klanglos verlassen. "Undankbares Geschöpf!" schreit sein Vater. "Einfach verschwinden wollen, ohne zu bezahlen." "Was soll ich denn bezahlen, Vaterleben?" "Nu!" schreit der Vater wütend. "Neun Monate Miete für deine Mutter und Macherlohn für deinen Vater."
Details

Juden Witz vom 28.01.2013

70 Jahre ist Herschel und 80 ist Kohn. Und nun trifft Herschel den Kohn auf der Straße. "Kohn! Kohn, mein Freundesleben! Habe ich dich zwei Jahre nicht gesehen. Wo bist du gewesen?" "War ich im Gefängnis." "Im Gefängnis? Hast du Alkohol getrunken beim Fahren?" "Nein." "Hast du gemacht betrügerischen Bankrott?" "Nein." "Wofür warst du denn im Gefängnis?" "Wegen Vergewaltigung." "Vergewaltigung?" wundert sich Kohn. "Bei deinem Alter! Das möcht' doch nicht wahr sein!" "Unter uns gesagt, ist es nicht wahr. Aber habe ich mich so geschmeichelt gefühlt, daß ich nicht wollte widersprechen vor Gericht."
Details

Juden Witz vom 17.12.2012

Der alte Silberstein liegt im Sterben. "Meine Tochter, komm her zu mir", flüstert der Sterbende mit schwacher Stimme. Weinend beugt sich Sarah über den Vater. "Ich wünsche dir, meine geliebte Tochter, daß du bald einen Mann findest, der dich heimführt", flüstert Silberstein. Tapfer nickt Sarah unter Tränen: "Und nun du, Herschel", fährt Silberstein mit erstarkender Stimme fort. "Du, Herschel, mein Sohn, bist hoffentlich nicht so blöd, daß du jemals heiraten wirst!"
Details

Juden Witz vom 07.12.2012

David hat drei Vertreter, die den Kunden an der Haustüre Ware andrehen. Und jeder von ihnen reklamiert, er sei wohl der beste Vertreter der Welt. "Ich", sagt Uri. "Ich habe verkauft an einen Bauern mit nur einer Kuh eine Melkmaschine und habe mitgenommen die Kuh als Anzahlung." "Gar nichts, gar nichts", sagt Isaak. "Von mir hat ein Ehepaar bekommen ein Radio, eine Waschmaschine, einen Kühlschrank - und die hatten gar keinen Stromanschluß." "Ich bin der Beste", sagt Moische als letzter. "So", fragt der Chef. "Was hast du denn verkauft?" "Eine Kuckucksuhr." "Das ist doch nichts Besonderes!" "Ich habe dem Besitzer gleichzeitig ein Fünfjahresabonnement für Vogelfutter verkauft."
Details

Juden Witz vom 10.10.2012

Ein Polizist auf einem Motorrad verfolgt einen Lastwagenfahrer in Tel Aviv. Der hält bei einer Ampel, springt aus dem Wagen, nimmt eine Eisenstange, haut gegen den Aufbau des Wagens. Dann springt er in seinen Lastwagen zurück, fährt wieder an. Vor der nächsten Ampel dasselbe. Springt raus, nimmt eine Eisenstange, haut gegen den Aufbau des Wagens, springt zurück. Bei der dritten Ampel dasselbe. Bei der vierten Ampel dasselbe, bei der fünften Ampel dasselbe. Kopfschüttelnd folgt der Polizist. Bei der sechsten Ampel, als der Fahrer gerade die Eisenstange schwingt, kann es der Polizist nicht mehr aushalten. Er rast mit seinem Motorrad heran, stoppt und sagt: "Ihr Verhalten ist seltsam. Können Sie mir das erklären?" "Aber jawohl, Bruder", sagt der Lastwagenfahrer sehr ruhig, zwischen den Schlägen gegen den Aufbau. "Ich habe einen Fünftonner, klar?" "Ja, das sehe ich." "Und ich habe sechs Tonnen Hühner geladen." "Aha! Also überladen." "Nein", sagt der Lastwagenfahrer. "Verstehst du, Bruder: Eine Tonne muß immer fliegen."
Details

Juden Witz vom 07.08.2012

Da ist eine große Party im Gange. Und Isaak unterhält die ganze Gesellschaft, sogar Bauchreden kann er. Da tritt die Junge, Schöne und sehr Freigebige auf ihn zu und sagt: "Ach, Isaak! Wie Sie das machen. Wie wäre ich glücklich, wenn ich das auch machen könnte." "Wissen Sie, Fräulein", sagt Isaak, "es ist ein großes Geschenk Gottes, daß Ihr Bauch nicht reden kann."
Details

Juden Witz vom 08.07.2012

Silberstein ruft Grünspan an. "Hör mal, Grünspan", sagt er. "Muß ich bleiben ein paar Tage in der Stadt. Die Hotels sind alle besetzt. Kann ich schlafen bei dir?" "Ui!" bedauert Grünspan. "Mein lieber Silberstein, das geht nicht. Meine Zimmer sind alle voll. Ein Haufen voll Besuch." "Was soll ich nun machen?" klagt Silberstein. "Weißt du", sagt Grünspan. "Wenn ich war in deiner Situation früher - dann bin ich immer gegangen in ein Puff." "Nebbich!" schreit Silberstein auf. "Geht doch nicht, hab ich doch meine Frau dabei." "Macht nichts, macht nichts", tröstet Grünspan. "Zahlst du einfach Korkengeld."
Details

Juden Witz vom 18.06.2012

"Räuber, Räuber!", brüllt Goldstein den Bankier an. "Nehmen Sie von mir neun Prozent Zinsen! Was wird Jehova sagen, wenn er das sieht von oben?" "Nuna", sagt der Bankier. "Weiß nicht - könnte aber von oben aussehen wie eine sechs."
Details

Juden Witz vom 25.05.2012

Ein Tourist kommt zum See Genezareth. "Wollen Sie fahren mit einem Boot über den See?" fragt ein Bootsbesitzer. "Das möcht ich schon", sagt der Tourist. "Was kostet denn das?" "20 Dollar." "Uii!" ruft der Tourist. "Ist das aber teuer. Warum denn das?" "Das müssen Sie verstehen, Herr! Ist der Gott von die Christen rübergegangen zu Fuß über diesen See." "Kein Wunder", sagt der Tourist. "Bei diesen Preisen!"
Details

Juden Witz vom 09.02.2012

Das geht nun schon seit drei Tagen so: Bei Sarah Rosenzweig klingelt ein Mann. Sowie sie öffnet, sagt er: "Haben Sie einen hübschen Körper?" Wütend schlägt Sarah jedesmal die Türe zu. Dann erzählt sie ihrem Mann davon. "Bleib doch zu Hause", bittet sie ihn. Er bleibt zu Hause. Und tatsächlich - es klingelt. Der Mann steht draußen. "Haben Sie einen hübschen Körper?" fragt der Mann. "Ja", antwortet Sarah Rosenzweig. "Ich habe einen sehr hübschen Körper." Sie ist mutig, weil ihr Mann alles mithört. "So", sagt der Fremde befriedigt und kratzt sich am Kinn. "Dann sagen Sie doch bitte Ihrem geehrten Herrn Mann, er möchte sich Ihres Körpers bedienen und nicht dauernd mit meiner Frau schlafen."
Details